Espresso – Schoko – Obladen

Für 42 Stück, der leckeren Obladen, habe ich folgende Zutaten benötigt:

  • 650 g Kuvertüre
  • 300 g Schlagsahne
  • 160 g Butter
  • 120 g Pistazienkerne
  • 100 g Cashewkerne
  • 8 eckige Backoblaten in der Größe 20x 12 cm
  • 50-60 mit Zartbitterschokolade überzogene Espressobohnen
  • ca. 32 Espresso- oder Kaffebohnen

Espresso - Schoko - ObladenNach folgender Anleitung, hatte ich die Keksdose, nach etwa 60 Minuten wieder aufgefüllt:

Zuerst habe ich die Pistazienkerne und Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett geröstet, alles herausgenommen, abkühlen lassen und grob gehackt. Dann die Espressobohnen mithilfe eines Mörsers zerkleinert, grob zermahlen und die Kuvertüre grob gehackt. Von der gehackten Kuvertüre habe ich einen Teelöffel abgenommen und beiseite gestellt.

Die Sahne in einem Topf erhitzt, nicht gekocht und vom Herd genommen, dann die Butter und die Kuvertüre darin geschmolzen und die Nüsse und gehackten Espressobohnen untergerührt. Die Schokomasse habe ich in eine Schüssel gefüllt und abkühlen lassen, bis die Masse streichfest war.

Ein Drittel der Masse habe ich dann auf eine Backoblate gestrichen, die zweite Oblate daraufgesetzt und etwas angedrückt. Mit der restlichen Masse und den Oblaten bin ich ebenso verfahren und habe mit einer Oblate abgeschlossen, alles etwa 30 Minuten kalt gestellt.

Aus der Platte habe ich mit einem heißen Messer 42 Türmchen geschnitten, die beiseite gestellte Kuvertüre im Wasserbad geschmolzen. Zum Schluss habe ich die Schoko-Espressobohnen mithilfe der Kuvertüre auf den Türmchen festgeklebt. Die Türmchen am besten in einer Blechdose kühl und dunkel lagern.

Alles, was Du dafür brauchst, findest Du hier günstig im Online Shop

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *