Luxemburger Butterkuchen

Schuedi wird dieser schlichte Zuckerkuchen in Luxemburg auch genannt: In die kleinen Löcher kommen Butterflöckchen.

Die Zutaten und das Rezept für ca. 12 Stückchen vom Luxemburger Butterkuchen!

Folgende Zutaten werden gebraucht:

  • 350 g Mehl,
  • 125 g weiche Butter,
  • 50 g + 2-3 EL Zucker,
  • 160 ml Milch,
  • 1 Ei (Größe M),
  • 1/2 Würfel (21 g) frische Hefe,
  • Mehl für die Arbeitsfläche,
  • Fett für die Form

Luxemburger Butterkuchen Und so wird der Kuchen gemacht:

1. Die Milch lauwarm erwärmen und die Hefe in ein Schälchen bröckeln. Die Milch dann zu der Hefe gießen und unter Rühren auflösen. Das Mehl und 50 g Zucker in eine Schüssel geben und mischen. Die Hefemilch, 50 g Butter und das Ei dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Das ganze dann zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und rund ausrollen (ca. 28 cm ∅). Teig auf ein gefettetes Springblech (28 cm ∅) geben und an einem warmen Ort nochmal ca. 20 Minuten gehen lassen.

3. Den Teig mit einem Kochlöffelstiel mehrmals tief eindrücken. 75 g Butter in Flöckchen in die Vertiefungen geben. 2-3 EL Zucker über den Kuchen streuen und dann im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C) 20-25 Minuten backen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und lauwarm ab- oder auskühlen lassen.

Die Zubereitungszeit liegt bei ca. 45 Minuten, die Wartezeit ca. 105 Minuten. Pro Stück hat dieser Luxemburger Butterkuchen ca. 220 kcal – 4 g, Eiweiß – 10 g Fett und 28 g Kohlenhydrate

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *