Marmorgugelhupf

Heute backen wir den Marmorgugelhupf. Wie das geht und welche Zutaten Du dafür benötigst, erfährst Du hier.

Die Zutaten:

  • 300 g zimmerwarme Margarine
  • 300 g Zucker
  • 300 g Weizenmehl
  • 150 g feine Speisestärke
  • 30 g Backkakao
  • 250 ml + 2 EL Mineralwasser
  • 5 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Jodsalz
  • Puderzucker zum Bestäuben

Marmorgugelhupf Wie der Gugelhupf gebacken wird, erfährst Du hier:

Den Backofen auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. Die Backform gut fetten und mit Mehl oder Semmelbrösel bestäuben. Die Margarine, den Vanillezucker und den Zucker mit den Quirlen eines elektrischen Handrührgerätes cremig schlagen und anschließend die fünf Eier nacheinander einzeln unterrühren.

Das Backpulver, das Mehl, die Speisestärke und eine Prise Salz mischen und sieben und anschließend  schnell unter die Butter-Zucker-Eier-Mischung rühren. Dann 250 ml kräftig sprudelndes Mineralwasser kurz unterrühren.

Zwei Drittel des Teiges in die vorbereitete Form füllen. Für den dunklen Teil des Marmorgugelhupfs den Kakao mit zwei Esslöffeln Mineralwasser verrühren und in den restlichen Teig rühren. Nun den dunklen Teig in die Form auf den hellen Teig geben und mit einer Gabel den dunklen Teig mit spiralförmigen Bewegungen in die helle Teigmasse verteilen,  sodass das charakteristische Marmormuster entsteht. Den Gugelhupf im vorgeheizten Backofen im unteren Ofendrittel etwa 60 Minuten backen. Den Kuchen etwa 15 Minuten abkühlen lassen und aus der Form lösen. Vor dem Anschneiden den Kuchen mit dem Puderzucker bestäuben.

Wer den Kuchen glutenfrei backen möchte, kann statt des Weizenmehls Buchweizenmehl nehmen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *