Französischer Apfelkuchen

Wer den Französischen Apfelkuchen backen will, sollte sich an folgendes Rezept halten.

Die gebrauchten Zutaten:

  • 500 g Äpfel
  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 4 Eier (Größe M)
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Fett und Mehl für die Form
  • Alufolie

Französischer Apfelkuchen Wie Du 20 Stücke des französischen Apfelkuchen backst, wird dir Hier Schritt für Schritt erklärt:

Die Äpfel in dünne Spalten schneiden und die Butter schmelzen. Die Eier, das Salz, den Vanillin-Zucker und den Zucker cremig aufschlagen.

Das Backpulver und Mehl mischen und unter die Eimasse rühren. Dann die Apfelspalten unterheben. Den Teig in eine gefettete und mit Mehl ausgestäubte Springform mit etwa 26 cm ∅ geben und im vorgeheizten Backofen auf unterster Schiene (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C) etwa 45 Minuten backen und nach etwa 20 Minuten eventuell mit Alufolie abdecken.

Den Kuchen kurz in der Form abkühlen lassen, aus der Form lösen, auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt Schlagsahne.

Die Dauer der Zubereitung beträgt etwa 60 Minuten. Pro Stück des Kuchens wird mit etwa 180 Kalorien, 3 g Eiweiß, 10 g Fett und 20 g Kohlenhydraten gerechnet.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *