Espresso Schoko Kuchen

Die Zutaten für circa 18 Stücke Espresso Schoko Kuchen:

  • 400 g Mehl,
  • 275 g Zartbitter Kuvertüre,
  • 250 g weiche Butter,
  • 200 g Zucker,
  • 50 g schokolierte Espressobohnen,
  • 10 g Kokosfett,
  • 150 ml Milch,
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker,
  • 1 Päckchen Backpulver,
  • 5 Eier (Größe M),
  • Kakao zum Bestäuben,
  • Fett und Mehl für die Form

Espresso Schoko Kuchen Und so wird der Espresso Schoko Kuchen gemacht:

1. 75 g Kuvertüre hacken und schmelzen. Die Espressobohnen hacken. Butter, Vanillin-Zucker und Zucker cremig rühren. Die 5 Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit Milch unterrühren.

2. Den Teig halbieren. Unter die eine Hälfte die geschmolzene Kuvertüre und unter die andere Hälfte die Espressobohnen rühren. Die 2 Teighälften dann mit einem Esslöffel abwechselnd in eine gefettete, bemehlte Gugelhupfform (2,5 Liter – 22 cm ∅) geben. Bei 175 °C ca. 50 Minuten backen.

3. Den Kuchen herausnehmen und nach ca. 10 Minuten aus der Form stürzen und auf einem Gitter auskühlen lassen. 200 g Kuvertüre und Kokosfett hacken und schmelzen. Den Kuchen damit überziehen und Kuvertüre fest werden lassen. Den Kuchen zum Schluss mit Kakao bestäuben und evtentuell mit Sahne serviren.

Die Zubereitungszeit für den Espresso Schoko Kuchen beträgt circa 90 Minuten. Die Wartezeit in etwa 60 Minuten.

Pro Stück hat dieser Kuchen ca. 340 kcal – E 6 g – F 20 g – KH 36 g

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *