Baiserkuchen mit Cranberrypüree

Ein Rührkuchen mit Pfiff! Lass Dich von der tollen Füllung überraschen: Die Cranberrys passen so gut zum zarten Teig, dass es bestimmt nicht bei einem Stückchen bleibt …

Die Zutaten und das Rezept für ca. 16 Stücke vom Baiserkuchen mit Cranberrypüree

Diese Zutaten werden gebraucht:

  • 350 g Zucker,
  • 200 g extrafeiner Zucker,
  • 200 g Mehl,
  • 125 g weiche + 50 g kalte Butter,
  • 125 g Cranberrys,
  • 6 Eier (Größe M),
  • 3 EL Ahornsirup,
  • 2 TL Backpulver,
  • 1 Biozitrone,
  • 1 Prise Salz,
  • Fett und Mehl für die Form

Baiserkuchen mit Cranberrypüree Und so wird der Baiserkuchen gemacht:

1. Die Zitronenschale dünn abraspeln. Zitrone dann halbieren, den Saft auspressen, 125 g weiche Butter, 250 g Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig aufschlagen. 3 Eier nacheinander unterrühren. Das Mehl und das Backpulver mischen. Den Zitronensaft, die Schale und die Mehlmischung unterrühren. Den Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestreute Springform (26 cm ∅) geben und im vorgeheizten Backofen bei (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150. °C) ca. 25 Minuten backen.

2. Die Cranberrys und 60 ml Wasser ca. 5 Minuten leicht köcheln und dann durch ein Sieb streichen. 3 Eier trennen. Die Eigelbe und 100 g Zucker verquirlen und unter Rühren zum Fruchtpüree gießen. Unter Rühren erhitzen, bis das Püree andickt und dann vom Herd nehmen. Die kalte Butter würfelweise unterrühren.

3. Den Kuchen waagerecht halbieren und das Püree auf die untere Hälfte streichen, dabei außen ca. 2 cm Rand lassen. Die obere Hälfte wieder darauf setzen. 3 Eiweiß, Zucker und Ahornsirup über einem heißen Wasserbad aufschlagen, bis der Eischnee fest ist. Ca. 5 Minuten weiter schlagen, bis der Eischnee abgekühlt ist. Baiser auf dem Kuchen verteilen und ca. 30 Minuten abkühlen lassen. Den Kuchen mit einem Küchenbrenner abflämmen.

Die Zubereitungszeit beträgt ca. 60 Minuten, Die Wartezeit ca. 90 Minuten.

Pro Stück des Baiserkuchen mit Cranberrypüree muss mit etwa 310 kcal, Eiweiss 4 g, Fett 12 g und Kohlenhydrate 47 g gerechnet werden.

Von dem Fruchtaufstrich am besten gleich die doppelte Menge (oder mehr) zubereiten und beim nächsten Frühstück verwenden.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *